Im Dienste der
NÖ Umwelt-
verbände.
News
Batterien und Akkus gehören nicht in den Restmüll

aa_Batt.jpg

Alte Batterien und Akkus im Restmüll stellen ein oftmals unterschätztes Sicherheitsrisiko für Mensch und Umwelt dar. Anlässlich des Internationalen Tages der Batterien am 18. Februar ruft die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) zur richtigen Handhabung auf und informiert über die sachgemäße Sammlung und Entsorgung von Batterien und Akkus. Die NÖ Umweltverbände unterstützen diese Aktivitäten.


Batterien und Akkus sind kleine Energiekraftwerke, die den reibungslosen Betrieb unserer Elektrogeräte ermöglichen. Je nach Batterie-Typ können sie neben wertvollen Rohstoffen wie Nickel, Mangan, Kobalt, Kupfer oder Lithium auch Quecksilber und andere Schwermetalle enthalten, die giftige Emissionen verursachen.

In NÖ werden rund 780 Tonnen Batterien im Jahr gesammelt. Auf keinen Fall gehören die Batterien in den Restmüll. Jeder Konsument kauft im Schnitt 17 Batterien im Jahr, doch nur 45 Prozent der Batterien werden gesammelt und einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt.

Niederösterreich bietet in seinen 430 Sammelzentren die Möglichkeit diese kostenlos abzugeben. Auch in Geschäften, die Batterien und Akkus verkaufen, können ausgediente Energiespender kostenlos in dafür vorgesehenen, gekennzeichneten Batteriesammelboxen abgegeben werden.


zurück     Seite drucken

Die Gesellschafter
Gesellschafter
Amstetten Baden Bruck/Leitha Gmünd Gänserndorf Horn Hollabrunn Korneuburg Stadt Krems Krems-Land Laa/Thaya Melk Mistelbach Mödling St. Pölten Scheibbs Schwechat Tulln Waidhofen/Thaya Wr. Neustadt Zwettl keine Auswahl
BAWU Film
Die Abfall-Logistik der NÖ Umwelt­verbände
» Film starten
Jahresüberblick
Effizienz durch Gemeinsam­keit - unser Jahresüberblick 2017.
» Jahresüberblick öffnen