Im Dienste der
NÖ Umwelt-
verbände.
Elektro-Altgeräte
Die EAG-Sammlung im Detail

aa_eaglogo.jpg

Seit 13. August 2005 können alle alten, defekten bzw. nicht mehr gebrauchten Elektrogeräte in Haushaltsmengen unentgeltlich beim Sammelzentrum oder bei Sammelaktionen der NÖ Umweltverbände oder Gemeinden abgeben werden.


Was heißt das für die KonsumentInnen?
Seit 13. August 2005 können alle alten, defekten bzw. nicht mehr gebrauchten Elektrogeräte in Haushaltsmengen unentgeltlich beim Sammelzentrum oder bei Sammelaktionen der NÖ Umweltverbände oder Gemeinden abgeben werden. Ebenso besteht bei Neukauf eines Gerätes die Möglichkeit, ein ähnliches Altgerät beim Händler unentgeltlich zurückzugeben (1:1 Regelung). Ausnahme: Händler mit einer Gesamtverkaufsfläche von weniger als 150 m² sind nicht zur Rücknahme verpflichtet. Beim Kauf neuer Geräte entfallen Entsorgungsgebühren oder Pfandbeiträge, die bisher für Kühlgeräte und Lampen eingehoben wurden. Die "alten" Plaketten oder Gutscheine behalten ihren Wert, die Gelder werden nach der Rückgabe des kaputten Gerätes rückerstattet.

Richtige Entsorgung bringt Vorteile für Bevölkerung und Umwelt
In Elektro- und Elektronikaltgeräten enthaltene gefährliche Stoffe verursachen bei nicht sachgerechter Entsorgung erhebliche Umweltprobleme. Durch Vorzerlegung und anschließendem Recycling der wieder verwertbaren Inhaltsstoffe werden wertvolle Ressourcen geschont und Energie nachhaltig gespart. In Niederösterreich werden EAG (früher "E-Schrott") seit 2001 gesammelt. Durch die seit 13.8.2005 geltende Elektroaltgeräteverordnung - kurz EAG-VO - können nun alle ausgedienten E-Geräte ordnungsgemäß gesammelt und einer geeigneten Wiederverwertung zugeführt werden.

Die organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung der "Elektroaltgerätesammlung Neu" und die Vertragsabschlüsse mit den Herstellersystemen hat für die NÖ Umweltverbände und Gemeinden die BAWU, die Gesellschaft der NÖ Umweltverbände, übernommen. Wie in allen abfallwirtschaftlichen Angelegenheiten wurde auch bei diesem Projekt sehr viel Wert auf die Einbindung der Entsorgungspartner aus der Privatwirtschaft gelegt. So werden z. B. alle Transportleistungen in bewährter Weise von den für die NÖ Umweltverbände tätigen privaten Sammel- und Entsorgungsunternehmen durchgeführt.

Gesammelt wird in 5 Sammel-Kategorien:

  • Haushaltsgroßgeräte ( z.B. Geschirrspüler, Waschmaschinen alles über 50 cm Seitenlänge)
  • Haushaltskleingeräte ( von Reisewecker über Rasierapparat und Computerfestplatte bis zur Heimstereoanlage - alle Geräte die mit Strom oder Batterien betrieben werden und weniger als 50 cm Seitenlänge haben)
  • Kühlgeräte
  • Bildschirmgeräte (TV- und Computerbildschirme)
  • Lampen (Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen)



  • zurück     Seite drucken

    Die Gesellschafter
    Gesellschafter
    Amstetten Baden Bruck/Leitha Gmünd Gänserndorf Horn Hollabrunn Korneuburg Stadt Krems Krems-Land Laa/Thaya Melk Mistelbach Mödling St. Pölten Scheibbs Schwechat Tulln Waidhofen/Thaya Wr. Neustadt Zwettl keine Auswahl
    BAWU Film
    Die Abfall-Logistik der NÖ Umwelt­verbände
    » Film starten
    Jahresüberblick
    Effizienz durch Gemeinsam­keit - unser Jahresüberblick 2019.
    » Jahresüberblick öffnen