Im Dienste der
NÖ Umwelt-
verbände.
News

Müllverbrennung in NÖ
Bahn frei für Rest- und Sperrmüll in NÖ: Schienentransport von Abfällen zur thermischen Verwertung gesichert

Anlässlich der Vertragsverlängerung zwischen der NÖ BAWU und der EVN zur thermischen Behandlung von Rest- und Sperrmüll betont Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins die NÖ Umweltverbände, den Mehrwert dieser erfolgreichen Kooperation: "Seit 15 Jahren besteht zwischen der NÖ BAWU und der EVN Abfallverwertung NÖ Ges.m.b.H eine partnerschaftliche Zusammenarbeit . Nach einer EU-weiten Ausschreibung wurde dieser Vertrag neu aufgesetzt und wird nun im Interesse der BürgerInnen und Bürger weitergeführt.
Wir haben es in der Hand
Ab- und Weitergabe von Elektroaltgeräten an Unbefugte ist illegal und schadet Umwelt und Wirtschaft

Rund 200 000 Tonnen Elektrogeräte werden in Österreich jährlich in Umlauf gebracht. Nur etwa 110 000 Tonnen ausgedienter Elektrogeräte werden bei kommunalen Sammelstellen einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Der Rest landet im Keller oder auf dem Dachboden, im Restmüll oder bei privaten, llegalen Altstoffsammlern, die wertvolle Rohstoffe ohne Genehmigung ins Ausland bringen.
Batterien und Akkus gehören nicht in den Restmüll
Alte Batterien und Akkus im Restmüll stellen ein oftmals unterschätztes Sicherheitsrisiko für Mensch und Umwelt dar. Anlässlich des Internationalen Tages der Batterien am 18. Februar ruft die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) zur richtigen Handhabung auf und informiert über die sachgemäße Sammlung und Entsorgung von Batterien und Akkus. Die NÖ Umweltverbände unterstützen diese Aktivitäten.
Brände in NÖ vermeiden: Batterien und Akkus raus aus dem Restmüll
Anlässlich des Brandes eines Verladecontainers von Restmüll, weisen die NÖ BAWU und die NÖ Umweltverbände auf die Notwendigkeit des richtigen Trennens von Akkus hin. Nur durch das rasche Eingreifen des Personals der ESM-Umladestation (Entsorgungs-Service-Mostviertel) und die schnell eingetroffene Feuerwehr Amstetten konnte ein größerer Brand verhindert werden. Bei den Aufräumungsarbeiten konnte der Grund für den Brand schnell gefunden werden. Im Container mit Restmüll aus den Haushalten wurde der Brand durch einen Lithium-Ionen-Handy-Akku ausgelöst.

Die Gesellschafter
Gesellschafter
Amstetten Baden Bruck/Leitha Gmünd Gänserndorf Horn Hollabrunn Korneuburg Stadt Krems Krems-Land Laa/Thaya Melk Mistelbach Mödling St. Pölten Scheibbs Schwechat Tulln Waidhofen/Thaya Wr. Neustadt Zwettl keine Auswahl
BAWU Film
Die Abfall-Logistik der NÖ Umwelt­verbände
» Film starten
Jahresüberblick
Effizienz durch Gemeinsam­keit - unser Jahresüberblick 2018.
» Jahresüberblick öffnen
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.